Auswahl des Holzhausherstellers

Vermutlich eine der schwersten Entscheidungen ist es, den passenden Hersteller / Anbieter für sein persönliches Wunschhaus zu finden. Auch wir haben uns bei der Blockhaus Hersteller Auswahl schwer getan und mehrere Runden gedreht, bis wir einen Vertrag mit einem Blockhaus Anbieter unterschrieben haben. Eine konkrete Vorgehensweise und was es alles zu beachten gibt, habe ich versucht hier aufzuzeigen.

Holzbau Stocksiefen Holzhaus ECO im Bau NiederkasselWenn man die Grundlagen zu insbesondere Wandaufbau, Dämmung und der möglichen Eigenleistung kennt und idealerweise schon ein Grundstück sicher hat, kann man auch konkret mit Anbietern reden. Meiner Erfahrung nach werden auch die Blockhaus und Holzhaus Anbieter auf erst dann konkret, denn den Bauherren einen Bauplan und ein passendes Angebot auszuarbeiten ist etliches an Arbeit und das macht man nicht einfach in der „ich schau mich mal um“ Phase.

Wer sich aufgrund des oben referenzierten Grundlagen Artikels noch nicht sicher ist und wirklich nur mal schauen möchte, dem empfehle ich unbedingt sich mit Anbietern verschiedener Bauweise zu beschäftigen. Alle Bauweise haben Vor- und Nachteile und zu jedem Bauherren passen andere Bauweisen, Hersteller und Grundrisse (ganz auf die jeweiligen Präferenzen abgestimmt). Letztlich entscheidet auch die persönliche Empfindung für den Mitarbeiter des Blockhaus Herstellers, der einen betreut.

 

Blockhaus oder Holzständerbau?

Zuerst muss absolute Klarheit herrschen, ob Sie ein Holzhaus oder ein Blockhaus möchten. Das wirklich echte Holz-Wohnklima (die Regulierung der Luftfeuchtigkeit) erreichen Sie ausschließlich mit einem Blockhaus! Beschäftigen Sie sich also ausführlich mit den Vor- und Nachteilen von Holzhaus und Blockhaus – passt keines der beiden, dann bauen Sie ein konventionelles Steinhaus. Letztlich müssen alle Bewohner glücklich sein in dem Haus.

Holzhaus Wandaufbau Abbildung ökologischAm Anfang steht die Entscheidung für den Wandaufbau

Im nächsten Schritt (oder parallel zu der Entscheidung Holzhaus vs. Blockhaus) sollte man sich mit dem Wandaufbau in allen seinen Varianten beschäftigen. Wer sich einen Überblick verschaffen möchte, dem empfehle ich als Startpunkt die folgend gelisteten Holzhaus Hersteller bzw. Blockhaus Anbieter, da diese gutes Vertriebsmaterial, eine solide Beratung und auch eine ordentliche Bauabwicklung haben (alphabetisch sortiert):

blockhaus4you – extrem günstiger Anbieter von Blockhäusern aus Estland, der gute Feedbacks von Bestandskunden hat. Wer wirklich selber viel Hand mit anlegen kann, sich gut auskennt und vor allem bei der Koordination der Gewerbe mit wirken kann, der kann hier günstig bauen. Liefern Bausätze und vermitteln einen Stammbetrieb der dann aufbaut (oftmals in Richtmeistermontage). Auf jeden Fall mehr Abenteuer beim Bau ist hier garantiert, was aber den Bezug zum Haus stärken kann. Für Rundstamm einschalig und Doppelblock gibt es Referenzobjekte in unserer Region. Unterste Preisklasse, wenn man auch bei den Sonderausstattungen achtsam mit dem Geld umgeht.

Fullwood Wohnblockhaus – bieten ein setzungsfreies Blockhaus mit einer über Jahre erprobten Bauweise in einschaliger Bauweise (aber auch einen Holzständerbau). Sehr solides Familien Unternehmen (größter Blockhaus Anbieter in Deutschland) mit tollen Grundrissplanungen, hoher Kreativität und überwiegend sehr guter Beratung an diversen Produktionsstandorten. Schöne Referenzobjekte, weitgehende Betreuung in der Bauphase sind vorhanden. Gehobene Preiskategorie.

HONKA – insbesondere für die einschalige Blockhaus Bauweise (Rundstamm und Kantholz) in meinen Augen die Referenz in Deutschland (bieten auch andere Bauweisen an, wie den Doppelblock). Verfügt Deutschlandweit über sehr kompetente Ansprechpartner / Berater die alle schon lange im Blockhausbau aktiv sind. Bieten den kompletten Bauablauf inkl. Betreuung in den späteren Gewerken aus einer Hand. Obere Preiskategorie.

Nordic Holzhaus – meines persönlichen Werturteils nach bester Anbieter hinsichtlich Preis-/Leistung bei der vorgedämmten Blockhaus Bauweise (der zumeist in unserer Region gebauten Blockhaus Bauweise, die auch von den meisten Anbietern gebaut wird). Eine innenliegende Blockbohle in echter Blockbauweise wird von außen mit einer hinterlüfteten Dämmung komplett diffusionsoffen (wichtig: ohne Folie!) vorgedämmt und von außen mit einem Schalungsbrett abgedeckt. Probewohnen wird angeboten. Untere, mittlere Preiskategorie.

Norwood Holzhaus – Pionier im Bereich Doppelblock Blockhaus und viel Erfahrung mit der Bauweise. Sehr gute Beratung des durch das langjährige Team auch in der Phase nach dem Bau. Bieten lediglich den Bausatz an und vermitteln einen Partnerbetrieb der diesen dann aufbaut. Man sollte entsprechend Zeit in der Bauphase haben die weiteren Gewerke zu koordinieren. Mittleres Preissegment.

Stocksiefen Holzhaus – Stocksiefen baut das einzige mir bekannte Holzhaus in Ständerbauweise / Rahmenkonstruktion und Fertigbauweise, dass wirkliches Holzhaus Wohnklima bietet. Vorteil gegenüber Blockhäusern ist, dass es keine Setzung gibt und die Montage der Elemente vor Ort sehr schnell erfolgt. Rahmenkonstruktionen sind der übliche Aufbau von Holzhäusern in unserer Region, bei Stocksiefen werden aber nur natürliche Materialien und eine dicke Holzlage verwendet, so dass ein echtes Holzhaus Wohnklima entsteht. Herausragende Beratung und Bauabwicklung sowie Nachsorge bei Bestandskunden werden mir immer wieder berichtet. Stocksiefen baut leider nur großzügig rund ums Rheinland (Aachen, Düsseldorf/Köln/Bonn/Koblenz). Die Häuser sind in der mittleren Preisklasse.

Das erste Gespräch mit dem Holzhaus Anbieter

Lassen Sie sich vorab von den Anbietern die für Sie in Frage kommen (von der Bauart her) Broschüren senden oder machen sich auf deren Websites schlau. Bereiten Sie Ihre Fragen vor, die sich entlang Ihrer Präferenzen richten. Die zumeist gefragten Dinge sind:

  • Erklären und zeigen Sie uns bitte den Wandaufbau
  • Welche Dämmstoffe werden verwendet? Gibt es Alternativen?
  • Planen Sie individuell oder bauen nur auf Basis von bereits vorgefertigten Plänen? Sind Häuser nach Planungsmustern schneller geliefert und günstiger?
  • Wann kann gebaut werden und wie lange ist die Bauzeit?
  • Welche Referenzobjekte gibt es in der Nähe die wir besuchen können? Nennen Sie uns mindestens fünf.
  • Bauen Sie Schlüsselfertig? Wenn nein, was genau gehört zu Ihren Leistungen und was nicht? Koordinieren Sie die Gewerke die nicht zu Ihren Leistungen gehören? Ist dies im Bauvertrag auch so festgehalten?
  • Sind Sie Vertragspartner für Lieferung und Aufbau oder gibt es hier zwei verschiedene Vertragspartner?
  • Können wir bei Gewerken von Dritten beliebige Handwerker aus unserer lokalen Umgebung anfragen, empfehlen Sie uns welche und liefern Sie ggf. die Ausschreibungen an diese, die wir weiterreichen können?
  • Sind die Planungs-, Architekten und Statikerleistungen in den Kosten enthalten? Wie verhält sich das mit der Bauleitung für Gewerke von Dritten bzgl. Kosten und Haftung?
  • Liefern Sie auch Planung sowie Statik für den Keller, wenn dieser nicht zu Ihren Leistungen gehört?
  • Was passiert, wenn die Bodenplatte / der Keller fehlerhaft sind und nicht zum gelieferten Bausatz passen? Wer haftet in diesem Falle?
  • Haben Sie schon Schadensfälle gehabt bei Bauherren? Können wir mal mit einem Bauherren reden, wo was schief gelaufen ist?
  • Wie gehen Sie mit der Nachsorge um, d.h. was passiert in der Setzungsphase (üblicherweise innerhalb der ersten zwei Jahre)? Kommen Sie automatisch zu uns – wird dies berechnet?

Dachanschluss Dachaufbau Wohnen in HolzDiesen Fragen sollten Sie einige hinzu fügen, die Ihren Ansprüchen entsprechen. Wem Ökologie wichtig ist der fragt detailliert nach den verwendeten Baustoffen und lässt sich Muster zeigen und macht sich dann schlau über deren Bestandteile. Wer auf geringste Heizkosten steht und nochmals die fünf Euro pro Monat an Energiekosten rausquetschen möchte, der wird nach den Dämmwerten fragen.

Ich habe mir damals ein Excel Datei erstellt und die Antworten aller Firmen notiert, um wirklich danach vergleichen zu können. Neue Ansätze und Fragen die ich anderen noch nicht gestellt hatte, habe ich nachgetragen und dann wiederum alle Anbieter gefragt. Das ist dann wirklich der objektivste Weg und blendet teils die subjektive Wahrnehmung von den Vertriebler aus.

Wenn Sie bereits eine Wunschgrundriss-Skizze haben (sehr zu empfehlen), dann bringen Sie diese und einen Katasterauszug mit auf dem man erkennen kann wo das Grundstück liegt und wie man dort das Haus platzieren kann. Ein Ausdruck des Bebauungsplanes kann helfen, denn es müssen oft Höchstmaße und Mindestabstände, etc. eingehalten werden. Sagen Sie ausdrücklich, dass Sie noch vergleichen oder in der Vorauswahl sind – Sie erhalten dann grobe Skizze und grobe Preise. Seriöse Anbieter erstellen detaillierte Angebote mit einer Planung nur, wenn Sie sich quasi bereits für diese entschieden haben. Ich habe mich nie auf das unterzeichnen von irgendwelchen Vereinbarungen vor der finalen Entscheidung eingelassen und auch keine reinen Planungskosten gesondert bezahlt. Anbieter die hier die Angebots- und Werbephase um Sie als Kunden bepreisen / -berechnen wollen, haben das Problem, dass Ihnen in dieser Vertriebsphase zu viele Interessenten / Bauherren abspringen. Man kann dazu stehen wie man möchte, aber auch eine Preissicherungsvereinbarung für das Holzhaus (quasi ein Vorvertrag) sollte man wirklich nur unterzeichnen, wenn man sich entschieden hat und es noch Wartezeiten wegen Detailplanung oder Grundstückskauf / Bauantrag gibt.

Ich habe mich nie gescheut gute Vorschläge des einen Anbieters auch bei anderen anzufragen. So kann man die Ideen ständig weiter entwickeln und kommt so zu seinem Traumhaus. Bauen und planen unter Zeitdruck ist immer blöd, also lieber sich zeitlich auch auf die Planung konzentrieren.

Der Angebotsvergleich

Ein seriöser Vergleich der Angebote wird Ihnen nur mit zwei Dingen gelingen:

  • Sie haben eine Liste aller Dinge die für den Bau erforderlich sind und tragen hier ein, ob dies zu den Angeboten gehört oder von Ihnen gesondert zu beschaffen ist. Wichtig ist hier auch immer die Haftung zu betrachten. Wie viele Ansprechpartner haben Sie bei Problemfällen? Wer ist wirklich verpflichtet das Problem zu lösen.
  • Sie nehmen am Ende eines der Angebote, dass Sie von der Leistungsbeschreibung am besten verstehen, kopieren es, streichen Preise raus und bitten den Anbieter exakt hierauf anzubieten und Abweichungen fest zu halten. Hiermit gewährleisten Sie, dass wirklich die verdeckten Besonderheiten aufgedeckt werden (z.B. ist die Dachentwässerung wirklich enthalten und auch angeschlossen an den Kanal?)

Ich würde immer empfehlen mindestens drei Anbieter auch preislich zu vergleichen. Ganz einfach ist dies nicht, weil jeder ggf. anderes Holz, eine andere Wandstärke, etc. anbietet, aber so weis man wenigstens wofür man mehr oder weniger zahlt. Auch können Sie besser einschätzen ob die Kostenschätzungen für den Gesamtbau die fast alle Anbieter erstellen wirklich realistisch sind. Wenn einer für die Heizung EUR 5.000 schätzt und der andere Holzhaus Anbieter EUR 15.000, dann ist mindestens einer der Werte gravierend falsch. Oft werden solche Werte sehr niedrig angegeben, um die Preise für den Holzhaus Bausatz oben zu halten. Das Problem haben Sie dann nach dem Abschluss des Bauvertrages, wenn Sie sich nur Fliesen für EUR 10,00 pro qm leisten können – die halbwegs schönen aber um die EUR 35,00 liegen.

Sie können hier eine EXCEL Arbeitsmappe zur Baukostenübersicht und Bauplanung kostenfrei laden, die Ihnen – ohne Gewähr und Haftung – eine ausführlich Baukostenplanung ermöglicht und damit auch einen Anbietervergleich. Sie können gut markieren, welche Kosten bei dem einen Anbieter enthalten sind und bei den anderen Holzhaus Anbietern nicht. Diese Datei beinhaltet realistische Musterpreise, so dass man schnell einen Überblick bekommt was so alles bei einem Bau anfällt und was eben nicht.

Holzhaus weis SchwedenhausDer Vertrag mit dem Anbieter

Stellen Sie sicher, dass Sie eine Finanzierungszusage von einer Bank haben (sofern Sie fremdes Geld in Anspruch nehmen müssen) bevor Sie einen Vertrag unterzeichnen. Die meisten Banken bieten auch an kurz über den Vertrag drüber zu schauen. Verträge sind oft nach BGB kurz gehalten und die Rechtssprechung ist hier eindeutig. Versuchen Sie möglichst wenige Firmen am Bau zu beteiligen, das hilft bei Haftungsfällen und Problemen, da Zuständigkeiten einfacher definiert sind. Sind Sie unsicher, so suchen Sie sich einen Fachmann (z.B. Rechtsanwalt für den Vertrag). Läuft etwas schief in der Bauphase, so zögern Sie nicht, dies umgehend schriftlich und per Bild festzuhalten und schalten sie frühzeitig eine Rechtshilfe ein.