Wandfliesen mit Rutschleiste montieren

Wenn die untersten Wandfliesen erst einmal liegen geht es schnell. Aber dahin zu kommen habe ich mir erst gar nicht zugetraut. Ich habe die Wandfliesen nicht wie immer in Büchern und Anleitungen vorgesehen von oben nach unten gelegt (da rutschten die Fliesen immer die Wand runter :)), sondern ich habe erst einmal die unterste Reihe Wandfliesen gerade an die Wand gebracht und dies mit der Wasserwaage und einem Kreuzlinienlaser kontrolliert. Der Bosch PCL Kreuzlinienlaser hat hier wirklich sehr gute Dienste geleistet. Auch bereits beim ausrichten der Rutschleiste hilft eine Wasserwaage, denn diese Vorwand auf der Rutschleiste (siehe unten) muss sehr gerade sein.

Wenn die untere Reihe Wandfliesen dann fest ist, kann man einfach von unten nach oben immer wieder eine Reihe drauf legen. Zudem hat man dann weder oben noch unten zu schneiden. Wichtig ist es, dass man die Höhe der Bodenfliesen direkt einkalkuliert, damit die Wandfliesen unten den richtigen Abstand zum Boden haben. Denn zuerst werden die Wandfliesen und danach die Bodenfliesen realisiert. Ich habe zudem im Blockhaus darauf achten müssen, dass die Wände ordentlich von den Fliesen entkoppelt sind. Das geht per Rutschleiste, d.h. eine von oben nach unten geschlitzte Leiste (die Rutschleiste) kommt mit Schrauben an die Blockwand und sitzt unten auf dem Boden auf. Die Wand kann sich somit einfach hinter der Rutschleiste nach unten setzen und zieht die Schraube mit nach unten. Auf diese Rutschleiste schraubt man dann eine OSB oder Rigips Platte. Die Schrauben dürfen aber nicht in die Blockbohlenwand des Blockhauses durch gehen. Somit kann sich die Blockwand einfach hinter der Vorwand setzen, sie rutscht förmlich runter und daher kommt der Name Rutschleiste. Auf diese Vorwand bringt man nun eine Grundierung auf und kann hiernach mit Fliesenkleber die Wandfliesen anbringen.

Im unteren Bereich einer Nasszelle wird dann noch ein wasserdichtes Klebeband zwischen Wandfliesen und Bodenfliesen geklebt, so dass Wasser, dass durch die Fugen tritt nicht in die Wand bzw. die Wandkonstruktion auf der Rutschleiste eindringt. Dies ist im Holzhaus bzw. Blockhaus sehr wichtig, da sich ansonsten sehr schnell Schimmel in der Holzwand oder dem Hohlraum unter der Rutschleiste bilden kann.

2 Kommentare zu "Wandfliesen mit Rutschleiste montieren"

  1. Hallo,
    eine doofe dringende Frage: Habt Ihr die OSB Patten direkt auf die Rutschleisten geschraubt? Haben die Schrauben zwischen Rutschleiste und Platte genug Luft um zu rutschen? Ich hatte extra eine Lattung eingebaut, muss die aber wegnehmen, damit hinter dem wandhängenden WC kein Hohlraum ist. Jetzt versuche ich eine Lösung zu finden, die mit den Rutschleisten funktioniert…
    Grüße,
    Daniel

  2. Ja, die Platten kommen direkt auf die Rutschleiste – hierbei dürfen die Schrauben nur in die Leiste nicht aber durch in die Blockbohle. Du kannst mit metrischen Schrauben und einer Rückseits in die Rutschleiste versenkten Mutter arbeiten, dann wird die ganze Konstruktion extrem stabil und sehr dünn.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*