Es geht voran

Heute hat Olaf mit den Wandfliesen im Kellerbad begonnen und die unterste Reihe sowie ein paar Fliesen hierüber mit Hilfe eines Kreuzlinienlasers exakt in der horizontalen und vertikalen Waage ausgerichtet. Dazu sind viele Keile erforderlich, da die Böden und Wände nicht wirklich gerade sind, was aber bei einem gemauerten Keller quasi nie der Fall ist. Im Blockhaus dagegen sind die Wände sehr exakt ausgerichtet.

Die Heizungsanlage wurde heute von den vermeindlichen Spezialisten der Firma Obach Haustechnik angeschlossen, so dass hoffentlich morgen Abend die Fußbodenheizung laufen kann.

In den Bädern im Blockhausbereich wurden die Wandunterkonstruktionen aus Fermacell gesetzt und anschliessend verspachtelt. Danach erfolgt die Grundierung mit Marmorit und in den Nassbereichen der Anstrich mit der Dichtung.

Mit Ytong und Fermacell sowie Kanthölzern werden nun die Untertische für die Waschtische gebaut. Das ist mit einfachem Mörtel eine Kleinigkeit. Wichtig ist nur, dass alles von der Blockwand wegen der Setzung entkoppelt ist, was zumeist über eine Unterkonstruktion mit Rutschleiste gewährleistet ist. Aufgrund der unterschiedlichen Höhen der Waschbecken sind alle Waschtische verschieden hoch.

Im Innenbereich wurden heute die Verkleidungen der Dachflächenfenster fertiggestellt.

In unserem Blockhaus Keller kann kein weiterer Anstrich mit Easyputz erfolgen, die Wände und Decken noch zu feucht sind. Die Trocknung benötigt halt Zeit – vor allem weil es in unserer Bauzeit oft geregnet und geschneit hat und die Luftfeuchtigkeit recht hoch ist. Mit Bautrocknern kann man nachhelfen, aber das kostet auch entsprechend viel Strom. Die natürliche Trocknung durch die Heizung und dann Lüften geht da fast genauso schnell. Zudem ist im Blockhaus der Bautrockner nicht immer hilfreich, weil er ja eine hohe Luftfeuchte mit Wärme erzeugt, was zu Bläuepilz führen kann, der nicht schlimm ist weil er wieder verschwindet, aber halt auch zunächst unschön.

Kommentar hinterlassen zu "Es geht voran"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*