Aushub bewältigt

Die Grube ist bereits fertig ausgehoben und die obere – leider sehr dünne Bodenschicht (der Mutterboden) – wurde beiseite gelegt, um diesen später wieder als obere Schicht im Garten zu verwenden. Leider ist schon jetzt klar, dass wir noch einiges an Mutterboden benötigen werden, um eine solide Pflanzgrundlage für den Garten zu haben. Also werden wir beobachten, wo die Nachbarn auch Keller ausheben und schauen, ob dort ggf. noch ein wenig mehr an Mutterboden vorhanden ist, der dann – statt weit angefahren zu werden – direkt bei uns abgekippt werden kann. Man hilft, wo man helfen kann 🙂

Eben kam die erste Lieferung für die Sauberkeitsschicht unter der Bodenplatte. Hier haben wir uns für Filterkieß entschieden. Da haben wir eine gute Sickerschicht, falls sich mal Wasser sammeln sollte. Um den Keller werden wir ohnehin in der Breite von über einem Meter weg von der Kellerwand eine sehr gute Sickerfähigkeit herstellen. Die erste Blockbohle wird zwar ca. 20 cm über dem Boden sein und wir werden für den Garten und Hauszugang somit mit Stufen arbeiten werden, aber stehendes Wasser ist für die Blockbalken sehr schlecht. Auch wollen wir kein stehendes Wasser, dass dann Spritzer erzeugt durch nachfolgenden Regen. Also werden wir auch um den Keller herum neben den Ringdrainagen auch noch viel Schotter, Kies und sonstiges sickerfähiges Material anschütten. Nur in der obersten Erdschicht werden wir dann bis ca. 40 cm an das Haus heran Mutterboden anschütten – direkt an die Blockhaus Kelleroberkante heran werden wir mit kleinen Basaltsteinen schottern, damit Regen der die Blockwand herabläuft direkt versickert.

Morgen wird durch den Vermesser bereits fein vermessen und dann Donnerstag die Baustelle eingerichtet. Es wird also neben dem Kran auch noch ein Bauwagen und ein Klohaus geliefert und zudem der Baustrom angeschlossen.

Die Bodenplatte steht Anfang nächster Woche auf dem Plan. Dazu wird dann zunächst geschalt und dann kommen die Stahlbewehrungen, so dass der folgende Beton die Platte insgesamt sehr gut aussteift. Wir haben uns für eine schwimmende Bodenplatte ohne Streifenfundamente entschieden, was trotz der Größe des Hauses kein Problem ist, zumal wir auf sehr harten, extrem lehmigen Boden bauen.

Ende Oktober soll der Blockhaus Keller fertig sein – da müssen die Maurer aber wirklich ordentlich rein hauen.

Kommentar hinterlassen zu "Aushub bewältigt"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*