Passendes Aussengeländer für das Blockhaus

Außengeländer aus Holz am Balkon

Da wir in den letzten Wochen beschlossen haben, unser Blockhaus im Aussenbereich ein wenig „aufzumotzen“ und den Eingangsbereich umzugestalten, kam auch die Frage nach einem Außengeländer auf. Aus den aktuellen Planungen, der Diskussion und unserer Erfahrung mit dem Außengeländer für unseren Balkon, kann ich hier schon mal ein paar Ideen und Kriterien zur Auswahl einen Außengeländers für ein Blockhaus erläutern.

Welches Außengeländer passt zum Blockhaus?

Muss es unbedingt Holz sein? Nein! Viele Holzhäuser bzw. Blockhäuser setzen auf Außengeländer aus Holz, aber das muss nicht sein. Nicht nur optisch kann Metall ein schöner Kontrast sein, wie die Außengeländer von Eleo-Zaun. Auch kann ein Metall Außengeländer für ein stabilisierendes Element am Balkon sorgen.

Balkon am Blockhaus mit AußengeländerDas sich ein Blockhaus setzt, ist ein Außengeländer am Haus durchaus nicht allzu einfach zu montieren. In den ersten ca. drei Jahren – aber auch danach – setzt sich das Blockhaus und insbesondere am Balkon kommt es dann zu unterschiedlichen Herausforderungen (siehe unten). Hier ist Metall durchaus hilfreich, da man ein Außengeländer hat, das sich auf der vollen Breite / Länge gleichmäßig und stabil verhält. Auch sind die Bauabnahmen nach Fertigstellung deutlich schneller zu bewältigen, denn das Bauamt bestätigt die Stabilität von Metall problemlos.

Hinsichtlich der Pflege ist ein Metall Außengeländer deutlich anspruchsloser. Es muss nicht so oft gestrichen werden, wie ein Geländer aus Holz. Bei Holz hat man das Problem, dass die Dicke des Holzes nicht der der Blockbohlen des Hauses entspricht. Somit muss das Außengeländer oft gestrichen werden und setzt sich somit auch farblich vom Haus ab.

Was ist bei der Auswahl des Außengeländers zu beachten?

Neben dem Material halte ich es für wichtig, dass man bei einem Metallgeländer beachtet, dass es auch vom Gewicht zum Einsatzweck passt. Oft sind Balkone statisch im Holzbau einfacher berechnet und ein Geländer ist nicht unbedingt aus dickem Metall vorgesehen. Hier ist es wichtig, dies im Zweifel mit dem Statiker abzuklären. Wer ein Gitter weit weg von der Außenwand montiert, der erzeugt auf den durchgezogenen Holzbalken (zumeist die der Decke der ersten Etage) ein hohes Gewicht am äußeren Ende. Hierdurch werden sich die tragenden Holzbalken nach unten durchbiegen. Dies sieht nicht nur unschön aus, sonder der Balkon ist hiernach auch schief.

Es empfiehlt sich dann Stützen unter den Balkon zu montieren. Dies muss aber bei der Planung bedacht werden, damit im Außenbereich hierfür Platz vorgesehen ist. So kann man dann auch direkt die Dachentwässerung entlang der Stützen in den Garten abführen.

Außengeländer aus Holz am BalkonWie montiert man das Außengeländer am Blockhaus?

Das Wichtigste sind hier die Rutschleisten, um das Außengeländer von der Blockwand zu entkoppeln. Die Konstruktion der Rutschleisten habe ich ja bereits beschrieben. Bei einem Außengeländer, das üblicherweise 100 bis 120 cm hoch ist, muss die Rutschleiste auf Höhe des Bodens anliegen und dann im Bereich der Befestigungen nur die Maximals Setzung ausgleichen. Dies sind meistens im oberen Bereich des Außengeländers nur 3-4 cm. Damit ist die Länge des Schlitzes definiert. Das Außengeländer wird dann an der Rutschleiste befestigt, die dieses dann von der Wand entkoppelt.

Kommentar hinterlassen zu "Passendes Aussengeländer für das Blockhaus"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*